Fußball - FJSG Berichte 2018

Die FJSG Allertal/Düshorn zeigt sich gegen BHS torhungrig!!!

Am 05.05.2018 fand das Spiel gegen die Mannschaft aus Bispingen statt.

 

Bis auf Julian und Nataniel hatte Coach Magson alle Mann an Bord und hatte somit genügend Wechselmöglichkeiten.

 

Bei der Startaufstellung probierte Coach Magson ein wenig aus. So bot er mit Emma und Tillmann (Abwehr) sowie Milio, Luca und Fynn (Mittelfeld) und Noah als Stürmer auf. Ole und Sermend blieb zunächst die Rolle als Ergänzung übrig, wobei Ole von Coach Magson eher eine Pause erhielt. Man begann das Spiel im klassischen 2-3-1 System.

 

Bei trockenem Wetter begann man, bis in die Haarspitzen motiviert, die Partie. Allerdings passte die Zuordnung,  aufgrund der Experimente des Trainers, überhaupt auch nicht. Leider war die Einstellung in den ersten 10. Minuten überhaupt nicht vorhanden, so dass man gleich zu Beginn eine kalte Dusche verabreicht bekam. Der Bispinger Stürmer konnte einen Weitschuss zum 1:0 markieren. Coach Magson stellte dann wieder um, so dass Ole im Mittelfeld wieder die Truppe nach vorne peitschen konnte. Milio fand sich in der Abwehr wieder, was Ihm auch besser lag. So drückten die Allertaler aufs Gas und konnten binnen 3 Minuten durch Tore von Noah, Ole und Kapitän Luca die 3:1 Führung erzielen. Durch die Führung kam auch die Sicherheit im Aufbauspiel wieder und man diktierte das Spiel. In der 17. Minute konnte auch Sermend sich in die Torschützenliste eintragen. Quasi zum Halbzeitpfiff konnte auch Milio eine Ecke direkt verwandeln. Mit der 5:1 Führung ginig es auch in die Halbzeit.

 

In der Halbzeit forderte Coach Magson bei seinen Jungs mehr spielerische Anteile ein.

Nach der Halbzeit machten die Allertaler genau da weiter wo Sie zuletzt aufgehört hatten. Die Abteilung Attacke merkte man nun die spielerische Freude an. Es wurde jetzt munter durchkombiniert und den Flügel auch des öfteren in Szene gesetzt. Immer wieder gefährlich wurde es auch bei Ecken, die leider an diesem Tage nicht genutzt wurden. So vergaben Fynn, Ole und Noah gute Chancen die Führung weiter auszubauen. In der 29. Minute konnte dann Sermend seinen zweiten Treffer markieren. Auch Kapitän Luca krönte seine bärenstarke Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 7:1. Aufgrund der komfortablen Führung wurde dann auch wieder das Tempo gedrosselt und ließ Ball und Gegner laufen. In der 40. und 49. Minute feierten dann auch Ole und Noah Ihre Doppelpacks und markierten den 9:1 Endstand.

 

Das Trainerteam war nach Abpfiff mit dem Spiel insgesamt sehr zufrieden, wobei der Trainer die desolaten ersten Minuten auf seine Kappe genommen hat. Der Wille, Leidenschaft und die Bereitschaft des Einzelnen für den Anderen mitzulaufen, imponierte dem Trainer sehr.

 

Das nächste Spiel für die Allertaler findet am 26.05.2018 auswärts gegen die Truppe aus Rethem/Aller statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz Rethem. Zuschauer sind wie immer recht herzlich willkommen.

 

Für die FJSG Allertal/Düshorn spielten gegen die SG BHS:

Levin Cordes (TW), Milio Harms, Luca Jannik Magson (C), Emma Brand, Tillmann Bahlke, Noah Hollmann, Fynn Wolf, Ole Paulauskas und Sermend Topal.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

Marvin Magson 

(Trainer E2-Jugend FJSG Allertal/Düshorn II)


Die FJSG Allertal/Düshorn deklassiert Leinetaler Reserve!!!

Am 21.04.2018 fand das Spiel gegen die Reserve aus Leinetal statt.

 

Bis auf Sermend und Nataniel hatte Coach Magson alle Mann an Bord und hatte somit genügend Wechselmöglichkeiten. Auch Tillmann meldete sich nach dem USA-Aufenthalt zurück.

 

Bei der Startaufstellung stellte Coach Magson alt bewährt auf. So bot er mit Milio und Tillmann (Abwehr) sowie Ole, Luca und Fynn (Mittelfeld) und Emma als Stürmerin auf. Man begann das Spiel im klassischen 2-3-1 System.

                                                                                                   

Bei trockenem Wetter begann man, bis in die Haarspitzen motiviert, die Partie. Allerdings bekam man gleich zu Beginn eine kalte Dusche verabreicht. Der Leinetaler Stürmer konnte einen Weitschuss zum 1:0 markieren. Die Führung wurde nur eine Minute wieder durch Ole wettgemacht. Von da an spielten sich die Allertaler in einen Rausch und erarbeiteten sich Chance um Chance. So schlug in der 21. Minute unser Hubschrauber Fynn Wolf wieder zu und konnte eine Ecke von Milio zur 2:1 Führung nutzen. Nur zwei Minuten später konnte mit einem sehenswerten Solo Mittelfeldmotor Ole die gesamten Mannschaft austanzen und den 3:1 Halbzeitstand markieren. 

 

In der Halbzeit forderte Coach Magson bei seinen Jungs mehr spielerische Anteile ein.

 

Nach der Halbzeit machten die Allertaler genau da weiter wo Sie zuletzt aufgehört hatten. Die Abteilung Attacke merkte nun die spielerische Freude an. Es wurde jetzt munter durchkombiniert und den Sturm auch des öfteren in Szene gesetzt. In der 29. Minute konnte auch Noah seinen nächsten Treffer bejubeln. Ab der 30. Minute brachen bei den Gastgebern alle Dämme. Die Jungs nutzten nun die konditionellen Vorteile und spielten sich weitere Chancen durch Kapitän Luca auf der rechten Bahn sowie Julian auf der linken Bahn heraus. In der 35. Minute konnte abermals Fynn seinen nächsten Treffer zum 5:1 bejubeln. In der Folgezeit wurde von Coach Magson das eine oder andere ausprobiert. So bekam Ole eine Pause und Emma konnte sich im Mittelfeld zeigen. Emma klebte leider am heutigen Tage das Pech an den Stiefeln oder der Keeper hatte was dagegen, dass ein Mädchen ein Tor erzielt. Mit einigen sehenswerten Paraden konnte der Keeper der Heimmannschaft die Chancen von Emma entschärfen. An diesem Tage sollte es einfach nicht sein. Das nächste Spiel kommt bestimmt. In der Schlussphase konnte noch Abwehrass Milio eine Ecke direkt erzielen bzw. der Keeper konnte die wuchtig ausgeführte Ecke nicht entschärfen. Milio konnte somit seine bestechende Form erneut bestätigen. Den Schlusspunkt setzte allerdings ein Anderer. Noah konnte noch in der Nachspielzeit nach einem 25 Meter Sololauf das Endergebnis auf 7:1 erhöhen.

 

Das Trainerteam war nach Abpfiff mit dem Spiel insgesamt sehr zufrieden, wobei die zweite Halbzeit dem Trainerteam besser gefiel. Da wurde mehr kombiniert, so Coach Magson. Die Einstellung hat heute von allen Spielern gestimmt. Der Wille, Leidenschaft und die Bereitschaft des Einzelnen für den Anderen mitzulaufen, imponierte dem Trainer sehr.

 

Das nächste Spiel für die Allertaler findet am 05.05.2018 im heimischen Stadion gegen die Truppe aus Bispingen statt. Anstoß ist um 13:45 Uhr auf dem Sportplatz. Zuschauer sind wie immer recht herzlich willkommen.

 

 

Für die FJSG Allertal/Düshorn spielten gegen die JSG Leinetal II:

Levin Cordes (TW), Milio Harms, Luca Jannik Magson(C), Emma Brand, Tillmann Bahlke, Noah Hollmann, Fynn Wolf, Ole Paulauskas und Julian Knocks.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

Marvin Magson 

(Trainer E2-Jugend FJSG Allertal/Düshorn II)


Die FJSG Allertal/Düshorn erkämpft sich Punkt gegen Tabellenführer!!!

Am 14.04.2018 fand das letzte Spiel der englischen Woche gegen den Tabellenführer aus Soltau statt.

 

Die Truppe aus Soltau kam mit breiter Brust und 23 geschossener Toren aus zwei Spielen nach Hodenhagen. Entsprechend gewarnt waren die Allertaler Jungs und Coach Magson. Bis auf Tillmann und Nataniel hatte Coach Magson alle Mann an Bord und hatte somit genügend Wechselmöglichkeiten.

 

Bei der Startaufstellung stellte Coach Magson wie schon im Pokal eher die Mannschaft defensiv ein. So brachte er mit drei Abwehrspieler (Milio, Emma und Sermend) und drei Mittelfeldspieler (Ole, Luca und Julian). So opferte der Trainer abermals Noah als Stürmer, der die Partie zunächst als Zuschauer verfolgen musste. 

                                                                                                   

Bei trockenem Wetter begann man, bis in die Haarspitzen motiviert, die Partie. Wer jetzt glaubte die Soltauer würden den Ton im Spiel angeben, der irrte sich gewaltig. Es war die Hodenhagener Mannschaft, die griffig und entschlossen jegliche Bemühungen des Ligaprimus unterband. So konnte gleich zu Beginn (6. Minute) Mittelfeldmotor Ole die erste Duftmarke setzen und sich durch die Abwehr tanken und das 1:0 markieren. In der Folgezeit konnten weitere Chancenn durch die Flügelspieler Luca und Julian erarbeitet werden. Das die Soltauer auch kicken konnten, wurde in der 11. Minute mit dem Ausgleich unterstrichen. Mit dem ständigen Angriffspressing kamen die Soltauer überhaupt nicht klar und das Spiel wurde zunehmend härter aber nicht unfair. In der 18. Minute brachte Abwehrchef Milio seinen Torschuss ins Soltauer Gehäuse. Allerdings bugsierte er den Ball aus 25 m ins Tor. Nur drei Minuten später war es Fynn aus spitzen Winkel den Ball über den Keeper ins lange Ecke zum 3:1 lupfte. Leider bekam man, sehr zum Ärger von Coach Magson, mit dem Halbzeitpfiff das 3:2. Bei diesem Treffer sah die Truppe nicht gut aus, da man nach einem Freistoß den Gegner nicht stören wollte, so dass dieser keine Mühe hatte zu verkürzen.

 

In der Halbzeit munterte Coach Magson die Jungs weiter auf gegen den Tabellenführer gegenzuhalten und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.

 

Nach der Halbzeit sahen die Trainer eine weiterhin kämpfende Allertaler Truppe. In der 31. Minute konnte Fynn „Hubschrauber“ Wolf ein Kopfballtor nach einer Ecke von Sermend zur 4:2 Führung markieren. Die letzten 15 Minuten gehörten dann aber dem Tabellenführer, der nur eine Minute später den Anschluss wiederherstellte. Die Allertaler merkte man jetzt schon an, dass der Tank zunehmend auf Reserve sank. Die Folge daraus war in der 36. Minute der Ausgleich der Soltauer. In den Schlussminuten konnte man aber wieder Stabilität ins Spiel bekommen und zumindest den Ausgleich ins Ziel retten.

 

Das Trainerteam war nach Abpfiff mit dem Spiel sehr zufrieden. Die Einstellung hat heute von allen Spielern gestimmt. Der Wille, Leidenschaft und die Bereitschaft des Einzelnen für den Anderen mitzulaufen, imponierte dem Trainer sehr. Wenn man überhaupt meckern will, dann das man gegen den Tabellenführer evtl. zwei Punkte verschenkt hat. Egal, am Ende muss man auch mal mit einem Punkt zufrieden sein, so Trainer Magson.

 

Mit dieser Einstellung kann es am 21.04.2018 gegen die Reserve aus Leinetal weitergehen. Anstoß ist um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz in Bothmer. Zuschauer sind wie immer recht herzlich willkommen.

 

Für die FJSG Allertal/Düshorn spielten gegen den MTV Soltau II:

Levin Cordes (TW), Milio Harms, Luca Jannik Magson(C), Emma Brand, Sermend Topal, Noah Hollmann, Fynn Wolf, Ole Paulauskas und Julian Knocks.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

Marvin Magson 

(Trainer E2-Jugend FJSG Allertal/Düshorn II)


Die FJSG Allertal/Düshorn nach großem Kampf im Pokal ausgeschieden!!!

Am 11.04.2018 fand das Pokalviertelfinalspiel gegen den Favoriten aus Schneverdingen statt.

Bis auf Tillmann und Nataniel hatte Coach Magson alle Mann an Bord und hatte somit genügend Wechselmöglichkeiten.

 

Bei der Startaufstellung stellte Coach Magson eher die Mannschaft defensiv ein. So brachte er mit drei Abwehrspieler (Milio, Emma und Sermend) und drei Mittelfeldspieler (Ole, Luca und Julian). So opferte der Trainer zunächst Noah als Stürmer, der die Partie zunächst als Zuschauer verfolgen konnte. Man bemerkte bereits vor Spielbeginn, dass die Jungs die magere Vorstellung vom letzten Spiel wieder gut machen wollten.

 

Bei trockenem Wetter begann man die Partie. Die Schneverdinger waren gleich zu Beginn am Drücker und bestimmte auch das Spiel. Die Allertaler allerdings kämpften heute wie die Löwen und hielten lange dagegen. Am heutigen Tage sahen die Zuschauer eine geschlossene Mannschaftsleistung, wo jeder Einzelne für den Anderen gekämpft hat. Die Einstellung lobte der Trainer in den höchsten Tönen. Das man die Angriffbemühung der Gäste nicht komplett unterbinden konnte war ja allen bewusst, so dass in der 8. und 12. Minute die 2:0 Pausenführung der Gäste zu Buche stand. Trotzdem zeigte sich Coach Magson sehr zufrieden mit der Einstellung und dem Spiel der Allertaler.

 

In der Halbzeit musste Levin verletzungsbedingt passen und Fynn ersetzte Ihn. Fynn zeigte sich sehr flexibel, da er kurz zuvor noch auf der Außenbahn unterwegs war. Fynn machte seine Sache sehr gut und der Trainer zeigte sich sehr dankbar über die Flexibilität. Coach Magson/Cordes munterten die Jungs weiter auf gegen den Favoriten weiter gegenzuhalten. 

 

Nach der Halbzeit sahen die Trainer eine weiterhin kämpfende Allertaler Truppe. Im Laufe des Spiels musste die Mannschaft dem Aufwand Tribut zollen, so dass in der Folgezeit noch die Tore zum 0:3, 0:4, 0:5 fielen und der Gast am Ende als Gewinner vom Platz gingen.

 

Das Trainerteam war nach Abpfiff mit dem Spiel sehr zufrieden. Die Einstellung hat heute von allen Spielern gestimmt. Der Wille, Leidenschaft und die Bereitschaft des Einzelnen für den Anderen mitzulaufen, imponierte dem Trainer sehr. So kann man mit erhobenen Haupt vom Platz gehen, so das Fazit von Trainer Magson.

 

Mit dieser Einstellung wird es am 14.04.2018 einen heißen Tanz gegen die zweite Truppe aus Soltau geben. Anstoß ist um 13:45 Uhr auf dem Sportplatz Hodenhagen. Zuschauer sind wie immer recht herzlich willkommen.

 

Für die FJSG Allertal/Düshorn spielten gegen den TVJ Schneverdingen:

Levin Cordes (TW), Milio Harms, Luca Jannik Magson (C), Emma Brand, Sermend Topal, Noah Hollmann, Fynn Wolf, Ole Paulauskas und Julian Knocks.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

 

Marvin Magson 

(Trainer E2-Jugend FJSG Allertal/Düshorn II)


Die FJSG Allertal/Düshorn startet mit Niederlage in die Rückrunde!!!

Den Start in die englische Woche machte man am 07.04.2018 mit dem Punktspiel gegen den MTV Soltau I.

 

Bis auf Tillmann und Nataniel hatte Coach Magson alle Mann an Bord und hatte somit genügend Wechselmöglichkeiten.

 

Bei der Startaufstellung gab es keine großen Überraschungen, so dass hier Coach Magson erneut Noah als Spitze aufbrachte. Im Mittelfeld wurde in der Mitte mit Ole, Luca auf der rechten Bahn sowie Fynn der über linken Flügel Dampf machen sollte. In der Abwehr bekamen Milio und Emma das Vertrauen des Trainers.

 

Bei bestem Kaiserwetter begann man die Partie. Die Soltauer kamen besser ins Spiel und waren gleich zu Beginn hellwach. Die Allertaler schienen sich zu sicher zu sein, da man seit September 2017 kein Spiel mehr verloren hatte. Man war immer ein Schritt zu spät am Ball und konnte im Spiel lediglich reagieren statt zu agieren. So kam es auch in der 10. Minute zum Führungstreffer der Soltauer. Ein Distanzschuss wurde von Levin zu spät gesehen und schlug im Tor ein. Die Soltauer blieben weiter am Drücker und konnte weitere Chancen erspielen. In der 20. Minute hatten dann Milio und Levin einen kompletten Blackout, den der Soltauer Stürmer zum 2:0 nutzen konnte. Keeper und Torwart waren sich nicht ganz einig, wer den Ball klären sollte, getreu nach dem Motto „nimm du ihn, ich habe ihn sicher“. Mit dem Rückstand ging es auch in die Halbzeit.

 

In der Halbzeit appellierten Coach Magson/Cordes an den Kampfgeist, sich gegen die drohende Niederlage gegenzuhalten. 

 

Nach der Halbzeit sahen die Trainer der Mannschaften ein eher mageren Kick. Die Allertaler wollten nicht und die Soltauer brauchten nicht bzw. taten nur das allernotwendigste. In der 30. und 43. Minute konnten die Soltauer das 3:0 und 4:0 markieren. Bei dem Spielstand blieb es dann.

 

Das Trainerteam war nach Abpfiff mit dem Spiel nicht zufrieden. Man kann ja verlieren, aber wenn man sich nicht dagegen wehrt, darf man sich auch nicht beschweren, so Trainer Magson.

 

Für die FJSG Allertal/Düshorn spielten gegen den MTV Soltau I:

Levin Cordes (TW), Milio Harms, Luca Jannik Magson (C), Emma Brand, Sermend Topal, Noah Hollmann, Fynn Wolf, Ole Paulauskas und Julian Knocks.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

 

Marvin Magson 

(Trainer E2-Jugend FJSG Allertal/Düshorn II)