Badminton

27.01.2019 - Den Meister gehörig ins Wanken gebracht

Jens Feldmann in Aktion
Jens Feldmann in Aktion

Badminton-Bezirksklasse: 

 

Walsrode. Der Favorit wankte, zum Teil sogar bedenklich – aber er fiel nicht. Die SG Brietlingen/Adendorf II machte beim Doppelspieltag der Badminton-Bezirksklasse in Walsrode ihr Meisterstück perfekt und bezwang den SV Hodenhagen.

 

 Keine Mühe hatten die Vertreter aus dem Südheidekreis dagegen mit der dritten Mannschaft aus Adendorf und siegten mit 8:0 – für den SVH praktisch gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Klassenerhalt, da der größte Rivale Luhe/Heide II noch gegen den verlustpunktfreien Meister antreten muss und zwei Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte Rückstand auf Hodenhagen aufweist.

 

Knapper als jeder andere Gegner zuvor hatte der krasse Außenseiter aus Hodenhagen zuvor Adendorf II am Rande eines Punktverlustes oder sogar einer Niederlage gehabt. Den Grundstein für ein enges Duell legten das erste Doppel Alexander Vogt/Jens Feldmann und das Damendoppel Tanja Knocks/Daniela Feldmann-Kahmann mit ihren Siegen. Vogt/Feldmann-Kahmann gewannen ihr Mixed, während Knocks knapp im Einzel unterlag. Dennoch blieb eine Chance zum 4:4-Ausgleich: Zum Abschluss standen sich rund eine Stunde lang Feldmann und der im Einzel noch ungeschlagene Frank Bereit gegenüber. Feldmann sprang, hechtete, rannte und schmetterte – musste sich aber hauchdünn und absolut unglücklich 19:21 im dritten Satz geschlagen geben.

 

Keine Gnade kannte der SVH dann mit Adendorf III, gab nur einen Satz ab. Für die Zähler sorgten die Doppel Knocks/Feldmann-Kahmann, Vogt/Dirk Meyland, Feldmann/Holger Ahrens, die Einzel Knocks, Feldmann, Meyland und Ahrens sowie das Mixed Vogt/Feldmann-Kahmann.

 

Der letzte Doppelspieltag der Saison 20118/19 findet am Sonntag, 17. Februar, in der Sporthalle der Oberschule Hodenhagen statt. Beginn ist um 9.30 Uhr. Zuschauer sind gerne gesehen.

 

Alle Ergebnisse einsehbar unter:

 

https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=AB2C2F96-85BE-47F7-BD02-078110CF06CE&draw=60

 


25.11.2018 - Hodenhagen verlässt Abstiegsplatz

Badminton: 3:1 Punkte beim Heimspieldoppelpack

 

Hodenhagen. Heimvorteil genutzt: Kaum trat der SV Hodenhagen in der Badminton-Bezirksklasse erstmals in dieser Spielzeit in Bestbesetzung an, sprang auch schon mit 3:1 Punkten das bislang erfolgreichste Wochenende heraus, verbunden mit dem Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

 

Erster Gegner der Gastgeber war die BSG Luhe/Heide II, die zuvor noch vor dem SVH gestanden hatte – ein „Vier-Punkte-Spiel“. Entsprechend hart umkämpft war ein Großteil der Partien. Nach den Doppeln stand es 2:1, Tanja Knocks/Daniela Feldmann-Kahmann sowie Alexander Vogt/Dirk Meyland in einem echten Krimi punkteten für Hodenhagen. Nervenstärke bewiesen anschließend auch die Herreneinzel Jens Feldmann, Dirk Meyland und Holger Ahrens, die allesamt gewannen und so bereits den Sieg sicherten. Den 6:2-Endstand machte das konzentrierte Mixed Vogt/Feldmann-Kahmann dann perfekt.

 

 

Gegen den Tabellendritten TVV Neu Wulmstorf war der SVH in der klaren Außenseiterrolle – das 4:4-Remis kam überraschend. Während alle Herreneinzel und auch das erste Herrendoppel klar verloren gingen, bewiesen die Gastgeber in den übrigen Partien abermals Nervenstärke. Vogt/Feldmann-Kahmann wehrten im Mixed sogar einen Matchball im zweiten Satz ab, auch Feldmann/Vogt benötigten im zweiten Herrendoppel drei Sätze. Knocks sowie das weiterhin ungeschlagene Damendoppel Knocks/Feldmann-Kahmann sorgten für den unerwarteten Punktgewinn.


11.11.2018 - Badminton: SVH trotzt hohem Favoriten mit letztem Aufgebot im Derby einen Punkt ab

Hodenhagen/Walsrode. Für ein Derby nach Celle – der jüngste Doppelspieltag in der Badminton-Bezirksklasse brachte es mit sich, dass das Duell zwischen dem SV Hodenhagen und der BSG Böhmetal in Celle stattfand.

 

 

Der SVH jubelte trotz 1:3 Zählern ausgelassen. Der Grund dafür war einfach, denn Hodenhagen war extrem ersatzgeschwächt angereist, gleich drei Stammspieler fehlten. Aufgrund dieser Vorzeichen schien es im ersten Derby des Tages gegen den MTV Soltau nur um die Höhe der Niederlage zu gehen. Doch die Südkreisvertretung schlug sich wacker. Tanja Knocks, das Doppel Knocks/Daniela Feldmann-Kahmann sowie Rudi Winkelmann/Feldmann-Kahmann, die erstmals zusammen Mixed spielten, gewannen nach jeweils starken Vorstellungen. Die restlichen Partien holte sich aber der Favorit, der sich mit 5:3 durchsetzte.

 

 

Im Südkreisduell deutete zunächst alles auf einen klaren Sieg für Böhmetal hin, nachdem die Herreneinzel Hackbarth und Ong deutlich sowie Küddelsmann knapp in drei Sätzen gegen Oliver Hannker gepunktet hatten – bei einer kampflosen Niederlage des Damendoppels. Ong/Scholl erhöhten im ersten Doppel, doch völlig überraschend setzten sich im zweiten Doppel die nervenstarken Hodenhagener Holger Ahrens/Matthias Rose mit 21:19/22:20 gegen Hackbarth/Küddelsmann durch. Knocks steuerte den dritten Punkt bei, sodass die Entscheidung im Mixed fiel. Dort sorgten Winkelmann/Feldmann-Kahmann für eine weitere faustdicke Überraschung, indem sie in zwei Sätzen denkbar knapp Hackbarth/von Proff-Kesseler schlugen. Für den SVH kann der Punkt im Abstiegskampf noch extrem wichtig werden, für den Zweiten war es dagegen ein klarer Punktverlust– und ein weiterer Rückschlag im Kampf um die Spitze.

 


21.10.2018

Der SV Hodenhagen gewann sein Kellerduell gegen Adendorf III. Die ersatzgeschwächten Gäste mussten aber bis zuletzt zittern, ehe Reservespieler Matthias Rose, der kurzfristig eingesprungen war, den umjubelten Siegpunkt zum 5:3 beisteuerte. Zuvor hatten Alexander Vogt/Jens Feldmann im zweiten Doppel, Tanja Knocks/ Daniela Feldmann-Kahmann im Damendoppel, Knocks und Vogt/Feldmann-Kahmann im Mixed gepunktet. Ein noch besseres Ergebnis verpassten Jens Feldmann und Holger Ahrens, die in ihren Einzeln jeweils knapp in drei Sätzen unterlagen.

 

 

 

Selbst gegen den hohen Favoriten Adendorf II hielt der SV Hodenhagen sehr gut mit – trotz des 2:6-Endstands. So punkteten nur Vogt/Feldmann-Kahmann im Mixed und Knocks/Feldmann-Kahmann im Damendoppel. Aber in gleich drei weiteren Spielen musste sich der Spitzenreiter kräftig strecken, um nicht zu verlieren.

 


Ansprechpartner

Spartenleiter

Holger Ahrens

Tel. (05164) 15 97


Mannschaft


Mitglieder

ca. 25 im Alter von 10 bis 73 Jahre

Mannschaften

1. Mannschaft - Bezirksklasse


Training


Jugend-Training

Leitung:    Hans-Hinrich Meyer

Wann:       montags von 17.30 – 19.00 Uhr

Wo:           Sporthalle Oberschule

Senioren-Training

Leitung:     ohne

Wann:        montags von 18.00 – 20.00 Uhr

Wo:            Sporthalle Oberschule


Inhalte


Schwerpunkte

  • Spieltraining und Schlagtraining
  • Kommunikative Geselligkeit

 

Aktivitäten

  • Teilnahme am Punktspielbetrieb und verschiedenen Turnieren   
  • Andere Aktivitäten (Fahrradfahren, Essen gehen)

 

Warum sollten Sie zum Badminton?

  • Bewegung ist Leben        
  • Lust am Badmintonspiel
  • Wer will kann sich richtig auspowern